Anthroposophische Medizin
Die anthroposophische Medizin wurde von Rudolf Steiner (1861-1925), der die anthroposophische Geisteswissenschaft entwickelte, geprägt.

Die Anthroposophie soll eine Wissenschaft von Seele und Geist des Menschen sein und ein ganzes Weltbild mit einschließen. In seiner Anthroposophie erkannte Rudolf Steiner im Menschen vier Wesensglieder und beschrieb mit ihnen alle Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge des Lebens.

In der anthroposophischen Medizin steht der ganze Mensch mit Leib, Seele und Geist im Mittelpunkt.
So werden auch ausgleichende Therapiemöglichkeiten, wie Kunst- und Musiktherapie mit einbezogen, die das innere Gleichgewicht stärken sollen.

Antroposophische Heilmittel werden aus pflanzlichen Stoffen, Mineralien und aus tierischen Substanzen besonders aufbereitet.

| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum