Elektro- und Strahlentherapie
Zu den physikalischen Therapieverfahren, bei der elektromagnetische Felder mittels Geräte aufgebaut werden, gehören:
TENS

Durch Elektrostimulation werden Nervenfasern, die unter der Haut liegen, blockiert. Dadurch können Schmerzimpulse (vorübergehend) nicht mehr weitergeleitet werden. Anwendung der Therapie z.B. bei:

  • Chronischen Schmerzen
  • Durchblutungsstörungen
  • Muskelkrämpfen
Magnetfeld Pulsierende Magnetfelder können geschädigte Körperzellen positiv beeinflussen.
  • Dies verbessert die Sauerstoffaufnahme der Zellen,
  • erhöht den Energiestoffwechsel,
  • verbessert die Gefäßdurchblutung und
  • regt die Immunabwehr an.
Unisol-Lampe
Diese Lampe arbeitet mit Elektroden, die vor allem Infrarot- und Ultraviolett-Strahlen erzeugt. Anwendung z.B.
  • zur Stoffwechselregulation
  • Erhöhung der Sauerstoffversorgung
  • Stimulation nervlicher Aktivität
Hochfrequenztherapie
Diese Anwendung haben das Ziel, eine vermehrte Durchblutung des Körpergewebes zu erreichen.
| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum