Heilfasten
Zu den ältesten Heilverfahren gehört das Fasten. Das bedeutet einen Verzicht auf Nahrung und Genussmittel, dafür reichliche Flüssigkeitsaufnahme und Darmentleerung für einen bestimmten Zeitraum. Durch das Fasten soll der Organismus gereinigt und von Schlackenstoffen befreit werden.

Heilfasten wirkt unterstützend z.B. bei:

  • Allergischen Erkrankungen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Gelenkerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Bluthochdruck
| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum