Moxibustion
Bei der aus China stammenden Therapie werden Akupunkturpunkte mit glimmendem Beifußkraut erwärmt. Die Moxibustion kann z.B. mit Zigarren, Kegeln oder mit einem Holzkästchen erfolgen. Die von außen dem Körper zugeführte Energie in Form von Wärme beeinflußt positiv:
Moxibustion mit Moxazigarre
  • Durchblutung des Gewebes
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Erschöpfungszustände
  • vegetatives Nervensystem
  • niedriger Blutdruck
| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum