Rödern
Benannt wurde dieses Verfahren nach seinem Erfinder, dem deutschen. Arzt H. Roeder (1866-1918) .

Die Gaumenmandeln gehören zum Lymphsystem und dienen der Immunabwehr. Um sie nicht operativ entfernen zu müssen, werden beim Rödern vorhandene eitrige Sekrete abgesaugt. Ziel hierbei ist die Beseitigung des Krankheitsherdes.

| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum