Biochemie nach Schüssler
Schüßler-Salze - benannt nach dem deutschen Arzt Wilhelm Schüßler (1821-1898).

Im menschlichen Organismus sind Mineralstoffe, als lebensnotwendige Bestandteile, in unterschiedlicher Menge und Zusammensetzung vorhanden.

Bei krankhaften Störungen kann es jedoch zur Nichtverwertbarkeit von Mineralsalzen kommen. Durch Verabreichung verdünnter biochemischer Arznei können die Verwertungsblockaden aufgehoben werden.

Die 12 Schüßler-Mittel werden aus anorganischen Substanzen hergestellt, die den Mineralstoffen des Organismus gleichen.

| Home | Wirkungsprinzipien | Lexikon | HP & Mediziner in RP | Impressum